Lambeth-Quadrilateral


Lambeth-Quadrilateral
Lambeth-Quadrilateral
 
['læmbəθ-], ein ursprünglich von der Protestant Episcopal Church (USA) 1886 beschlossener Text über die Möglichkeit einer Wiedervereinigung der christlichen Kirchen, der von der 3. Lambeth-Konferenz (1888) in Überarbeitung angenommen wurde. Als wesentliche Voraussetzung gilt demnach die Anerkennung 1) der heiligen Schriften des Alten Testaments und Neuen Testaments, 2) des Apostolischen und Nicänischen Glaubensbekenntnisses, 3) von Taufe und Herrenmahl als den von Christus selbst eingesetzten Sakramenten, 4) des Bischofsamtes als Amt, das nicht nur die innere Berufung durch den Heiligen Geist, sondern auch den Auftrag Christi und die Autorität der Gesamtkirche besitzt und von den Zeiten der Apostel herstammt.

Universal-Lexikon. 2012.